Verein

Geschichte

Der Verein Begleitete Besuchstage Freiburg wurde am 14. Dezember 1993 in Freiburg gegründet und ist seit dem 27. August 1996 als gemeinnützig anerkannt. Es wird hauptsächlich vom Staat Freiburg auf der Grundlage eines Dienstleistungsvertrags finanziert. Mitgliederbeiträge und Spenden von Gemeinden, Kirchengemeinden, Serviceclubs und anderen privaten Organisationen runden die Finanzierung des Vereins ab.

Der Verein wird von einem Vorstand geleitet, in dem die verschiedenen betroffenen Branchen vertreten sind.

Statuten

Die Statuten wurden an der Generalversammlung am 16. Mai 2019 aktualisiert.

Vorstand, Mitglieder, Direktion

Der Vorstand setzt sich aus 8 Mitgliedern mit unterschiedlichem beruflichem Hintergrund zusammen:
Präsident: Jacques Volery  
Vizepräsidentin : Béatrice Kaeser
Mitglieder : Marc Butty , Germaine Morand Offner , Marianne Portmann, Rita Raemy, Rose-Marie Rodriguez, Sascha Zimmermann

Direktion: Christiane Rossier Cosandey

Direktionsassistenz: Fanny Constantin

Sekretariat: Mireille Duc-Bongard

Das Team besteht aus 9 fachspezifisch ausgebildeten Begleitenden.           

Mitglied werden

Sie können die Aktivitäten unseres Vereins auf verschiedene Weise unterstützen:

   – durch Einzelmitgliedschaft, der Jahresbeitrag beträgt CHF 30.00
   – durch Aufnahme als Kollektivmitglied, der Jahresbeitrag beträgt CHF 60.00
   – durch eine Spende

auf dem Konto CH93 0076 8011 0063 2281 8

Wir danken Ihnen herzlich für diese Mut machende Unterstützung

Jahresberichte

Ein Bericht über unsere Aktivitäten wird jährlich erstellt;

Jahresbericht 2020

Berichte aus anderen Jahren sind auf Anfrage erhältlich.           

Auftrag – Ziele

Unser Auftragsmandat

Bereitstellung eines Ortes und Unterstützung bei der Ausübung des eingeschränkten Umgangsrechts durch eine Kinderschutzbehörde. Diese Unterstützung ermöglicht die Aufrechterhaltung der persönlichen Beziehungen, die Wiederaufnahme des Kontakts zwischen dem Kind und dem Elternteil, von dem es getrennt ist, oder sogar die Herstellung dieser Beziehung, wenn es keine anderen Möglichkeiten gibt.   

Unsere Ziele

– Das Besuchsrecht ermöglichen, wenn dieses unterbrochen wurde, schwierig oder zu konfliktreich ist.
– Die bestmögliche physische und psychische Sicherheit der Benutzer.innen während der Besuchszeiten gewährleisten
– Unterstützung der Eltern-Kind-Beziehung
– Wertschätzung der elterlichen Fähigkeiten
– Die Eltern darin unterstützen, die Bedürfnisse und Interessen des Kindes von den Schwierigkeiten der Erwachsenen zu unterscheiden
– Begleitung der Eltern und Kinder in Richtung einer autonomen Ausführung der Besuchsrechte

Die Begleiteten Besuchstage Freiburg ist kein Ort um Konflikte zwischen Paaren zu lösen. Sie bietet keine Familienmediation an.